(Jemandem) abhanden kommen


(Jemandem) abhanden kommen
[Jemandem] abhanden kommen
 
Die Fügung ist im Sinne von »verloren gehen; plötzlich verschwinden« gebräuchlich und wird meist auf Sachen bezogen, in übertragener Bedeutung jedoch auch auf Personen: Meine Brieftasche ist mir abhanden gekommen. Ihm scheint jegliche Motivation abhanden gekommen zu sein. Wir haben lange nichts von dir gehört - bist du der Welt abhanden gekommen?

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jemandem den Kopf waschen —   Die Wendung wurde früher in der Bedeutung »jemanden verprügeln« gebraucht und ist heute umgangssprachlich im Sinne von »jemandem gründlich die Meinung sagen, jemanden scharf zurechtweisen« lebendig: So wie dein Freund aussieht, hat ihm seine… …   Universal-Lexikon

  • Fuß — Im alten Rechtsleben von besonderer Bedeutung war die jetzt allgemein gebrauchte Formel stehenden Fußes (lateinisch ›stante pede‹): augenblicklich, sogleich. Wer mit seinem Urteil nicht einverstanden war, mußte es auf der Stelle, ›Unverwandten… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Licht — Es geht ihm ein Licht auf: es wird ihm alles klar, er hat verstanden. Die Redensart beruht auf Bibelstellen wie Hiob 25,3, Ps 97,11 (»Dem Gerechten muß das Licht immer wieder aufgehen ...«); Mt 4,16 u.a. (»Das Volk, das in Finsternis saß, hat ein …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Bein — Die ältere Bedeutung Bein = Knochen zeigen noch Redensarten Wie durch Mark und Bein (⇨ Mark). Fleisch und Bein, Stein und Bein(⇨ Stein). Bein von meinem Bein, nach Gen 2,23; vgl. französisch ›Os de mes os‹; Ein Bein im Rücken haben: sich sehr… …   Das Wörterbuch der Idiome